Wirtschaft & BauenDaten/Fakten/ZahlenVerkehrsanbindungBaugebieteGewerbeflächen

Fakten und Zahlen um Cossebaude

Wussten Sie schon,

  • dass Dresden eine positive Bevölkerungsentwicklung aufweist. 2005 wohnten 15000 Menschen mehr in Dresden als noch 5 Jahre zuvor. Das ist fast 2 ½ mal Cossebaude!
  • dass Dresden gegenüber dem nahen Umland (unmittelbare Randgemeinden) weiterhin Einwohner verliert?
  • Insbesondere die Eigentumsbildung junger Familien findet nicht in Dresden, sondern im Umland statt!
  • dass Cossebaude in der Sprache der Statistiker hinsichtlich der Einwohnerzahlen als „ehemaliger Gewinner“( in den 1990iger Jahren spürbare Einwohnerzuwächse, Stagnation in den letzten 4 Jahren) bezeichnet wird.
  • dass die Statistiker Cossebaude zu den Wohngegenden mit einer immobilen, „stabilen“ Bevölkerung mit einer hohen durchschnittlichen Wohndauer rechnen. (12-15 Jahre/Dresden durchschnittlich 10,7 Jahre)
  • dass die Cossebauder Bewohner zum Altersstrukturtyp „Junge Familien“ in Dresden gehören.
  • dass 16% der Dresdner Haushalte Drei- bis Vierraumwohnungen mit mittleren bis großen Wohnungsgrößen sowie durchgrünte Wohnquartiere und Wohnlagen am Stadtrand bevorzugen? Es handelt sich um Haushalte mit Kindern im Schul- oder Ausbildungsalter.
  • dass zwischen 2001 und 2005 in Cossebaude jährlich durchschnittlich 30 Wohneinheiten, überwiegend als Eigenheime, entstanden sind?
  • dass Cossebaude zu den Ortsteilen Dresdens gehört, in denen die Kaltmieten zwischen 2002 und 2005 um fast 10% stiegen

Die Ortschaft Cossebaude ist zuständig für die Ortsteile Gohlis, Niederwartha, Cossebaude, Neu-Leuteritz und die Ortschaft Oberwartha.
Die Ortschaft Cossebaude hat eine Verwaltungsstelle.  
5719 Menschen leben im Ortschaftsgebiet auf 10,13 km2. Damit beträgt die Bevölkerungsdichte 568 Einwohner/km2.


Stand: Juni 2008
Quelle: Kommunale Statistikstelle